Die Eltern

Engagement gefragt

Die Mitarbeit und das Engagement der Eltern, als tragende Säule, sind in unserem Verein unerlässlich. Noch heute unterstützen die Eltern das Team der pädagogischen Kräfte bei der individuellen Gestaltung und Leitung der Krippe.

Die Mitgliederversammlungen sind gleichzeitig auch Elternabende, wo die Eltern ihre Wünsche, Probleme oder Ideen äußern können und sie Aktuelles aus der Gruppe erfahren. Die genauen Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Vier Mal im Jahr kommen unsere Eltern zum Betreuungsdienst, um mitzuhelfen und das Krippenleben und ihre Kleinen in Aktion hautnah miterleben zu können. Dadurch sind die Eltern in besonderer Weise mit dem Gruppengeschehen und unserer Arbeitsweise vertraut. Die Atmosphäre ist familiär, da die Eltern alle Kinder mit Namen kennen und schon mit den Kindern gespielt haben, mit denen auch das eigene Kind spielt. Jeden Monat wird ein Plan an die Informationswand geheftet, in den sich die Familien eintragen.

Zusätzlich kann sich jeder in einer Arbeitsgruppe einbringen, die z. B. für Reparaturen oder die Organisation bestimmter Feste benötigt werden. Es sind aber auch kleinere häusliche Arbeiten notwendig, wie z. B. Wäsche waschen oder Einkäufe erledigen, wo wir für jede Hilfe dankbar sind.

Eltern und Team – Hand in Hand

Da die Eltern die Hauptbezugspersonen der Kinder sind und sie auch den größten Teil der Erziehungsarbeit leisten, ist die Zusammenarbeit für uns als pädagogische Kräfte von sehr großer Bedeutung.

Ein wichtiges erstes Gespräch ist das Aufnahmegespräch, wo wir über die Besonderheiten des neuen Kindes, die Bedürfnisse und Wünsche der Eltern sowie über den Gruppenalltag und organisatorische Dinge sprechen.

Nach der Eingewöhnungsphase und in regelmäßigen Abständen führen wir persönliche Entwicklungsgespräche mit den Eltern. Aber auch wenn es Auffälligkeiten im Verhalten des Kindes geben sollte, werden wir das Gespräch mit den Eltern suchen. Dies wünschen wir uns auch umgekehrt.

Weiterhin informieren wir die Eltern, beim Abholen ihres Kindes, in einem kurzen „Tür-und-Angel-Gespräch“ über die Besonderheiten ihres Kindes im Tagesablauf. Ein aushängender Wochenplan informiert die Eltern auch über das, was die Kinder tagsüber tun, sowie über aktuelle Ereignisse, Feste und Feiern, die in den Gruppenalltag als Höhepunkte integriert werden.

Für jedes Kind wird eine Portfolio-Mappe erstellt, in der mit vielen Bildern die Entwicklung des Kindes und seiner Fähigkeiten sehr anschaulich dargestellt und dokumentiert wird. Die Eltern können die Mappe ihres Kindes jederzeit einsehen und bekommen sie am Ende der Krippenzeit als Erinnerung mit nach Hause.

Beim Elterncafé, das 3-4 Mal im Jahr stattfindet, sind die Eltern für eine lockere Kaffee-Runde in die Krippe eingeladen. Pro Krippengruppe ist dann eine Betreuerin für ein offenes Gespräch und zum Austausch mit dabei.

Aushänge und Informationsmaterial sollen für mehr Transparenz unserer Arbeit sorgen.

Anstehende Veranstaltungen

  1. Ausflug (mit Eltern)

    8. Juni
  2. Waldwoche Käfergruppe

    18. Juni - 22. Juni
  3. Waldwoche Sonnengruppe

    25. Juni - 29. Juni

Interesse oder Fragen?

Dann kontaktieren Sie mich

Katrin Gebauer – Leiterin
Telefon: 08024 / 8379

ausführliche Kontaktinfos